Bitte gib mir nur ein…

Ich treffe in Krakau ja regelmäßig Tandempartner, also Polen, die Deutsch lernen. Wir unterhalten uns dann nacheinander in beiden Sprachen, um mit Hilfe von Muttersprachlern unsere eigenen Kenntnisse zu verbessern. Natürlich muss es dabei immer ein Thema geben, damit wir vorankommen. Mit eigentlich jedem Tandempartner habe ich bisher „Nur ein Wort“ von Wir sind Helden besprochen. Das Lied ist dafür wirklich ideal geeignet, da es auf Grund seiner bildreichen Sprache weiteren Gesprächsstoff anbietet („Ich stapel‘ tausend wirre Worte auf, die Dich am Ärmel zieh’n“), aber vor allem, da Teile des Texte nur verständlich sind, wenn man Redewendungen kennt:

  • „Wenn Du schon auf den Mund fall’n musst, warum dann nicht auf meinen?“ (> „jemand ist nicht auf den Mund gefallen“)
  • „Und so der ganzen lauten Welt und mir die kalte Schulter zeigst.“ (> „jemandem die kalte Schulter zeigen“)
  • „Ich will in Deinen tiefen Wassern große Wellen schlagen.“ (> „Stille Wasser sind tief.“)

Es ist teilweise echt nicht einfach, erst die Bedeutung der Redewendung und dann jene der Textzeile zu vermitteln. Gerade die Zeile „Wenn Du schon auf den Mund fall’n musst…“ versteht auf Anhieb kaum ein Deutschlernender. Und der Versuch, das Lied in seiner Gesamtheit ohne weitere Erklärungen zu übersetzen, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt, da ein Großteil seines Inhalts und seiner Sprachspiele verloren gingen.

Ähnlich schwierig ist es übrigens, typisch deutsche Worte wie „Doch!“ zu vermitteln. Weder im Englischen noch im Polnischen gibt es eine entsprechende Erwiderung auf eine verneinende Aussage. Und das sehr nützliche Wort „Jein!“ gibt es leider in anderen Sprachen nicht.

Advertisements
Kategorien: Alltag | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: